Peter Raske

home
SPD
Plakate
Privates
Arbeit
Impressum
Aktuelles
Kontakt

Altwerden

All der Tand, den Jugend schätzt,
Auch von mir ward er verehrt,
Locken, Schlipse, Helm und Schwert,
Und die Weiblein nicht zuletzt.

Aber nun erst seh ich klar,
Da für mich, den alten Knaben,
Nichts von allem mehr zu haben,
Aber nun erst seh ich klar,
Wie dies Streben weise war.

Zwar vergehen Band und Locken
Und der ganze Zauber bald;
Aber was ich sonst gewonnen,
Weisheit, Tugend, warme Socken,
Ach, auch das ist bald zerronnen,
Und auf Erden wird es kalt.

Herrlich ist für alte Leute
Ofen und Burgunder rot
Und zuletzt ein sanfter Tod -
Aber später, noch nicht heute


    
Hermann Hesse
 

PR-Foto 2016 A

aktualisiert am
14.11.2018

Link
privat
Archiv
Papenburg VillaA
Grafiken
181110 A



www.helga-adam.de

 

chriralink_100x100

 

PRESSE
MELDUNGEN


 

SPD-Senioren besuchen Senioren-Tagesstätte Michael
Papenburg, 22.10.2018: Immer mehr Menschen mit Behinderungen in den Behindertenwerkstätten kommen in das Rentenalter. Sandra Schmidt, Pädagogische Leiterin, und Heinz-Bernhard Mäsker, Geschäftsführer von St. Lukas-Heim und Caritas-Werkstätten, informierten eine Besuchergruppe der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus über den Rentenalltag in der Seniorentagesstätte Michael.
Dort verbringen täglich über 20 ältere Menschen mit einer geistigen Behinderung, die nicht mehr einer Arbeitstätigkeit in den Caritas-Werkstätten nachgehen können oder über 65 Jahre alt sind, den Tag. Im Team arbeiten 3 pädagogische Fachkräfte unterstützt von begleitenden Diensten. Das Angebot ist für Senioren mit Behinderungen gedacht, die neben Begleitung, Assistenz und pflegerischer Hilfestellung ihre Freizeit gerne in der Gemeinschaft verbringen und dabei verschiedenartige Aktivitäten im Tagesablauf wahrnehmen möchten. Der Bedarf für dieses Angebot wächst, so dass überlegt wird, eine weitere Tagesstätte einzurichten.
Lesen, Malen, Musizieren, Basteln, Stricken, Sitztanz, Spielen, Gymnastik und mehr stehen auf dem Programm der Tagesstätte. Sie geben wichtige Impulse für einen abwechslungsreichen und anregenden Lebensabend. Die Förderung, Entwicklung bzw. die Aufrechterhaltung der individuellen körperlichen und geistigen Fähigkeiten der älteren Bewohner stehen dabei genauso im Mittelpunkt wie das seelische Wohlbefinden und die Freude am Leben.
Die Tagesstätte ist von Montag bis Donnerstag von 8:00 – 16:00 Uhr und am Freitag von 8:00 – 15:00 Uhr geöffnet. Selbstverständlich gibt es gemeinsames Frühstück, Mittagessen und Kaffee am Nachmittag.
 

Pressedokumente
privat

SPD für Liegeplätze historischer Schiffe und Hausboote
Papenburg, 16.10.2018: Die SPD-Fraktion beantragt, dass im Hafen Liegeplätze für historische Schiffe und Hausboote geschaffen werden.
Um die touristische Attraktivität zu verbessern muss der maritime Charakter der Stadt gestärkt werden. Die Bedeutung Papenburgs als bedeutender Schiffbaustandort wird im Zeitspeicher, dem Gelände der Alten Werft und dem Hauptkanal verbunden mit dem Freilichtmuseum von alten Schiffen in den Kanälen dargestellt. Die SPD würde es begrüßen, wenn es der Stadt gelänge, im Zuge der Neugestaltung des Masterplans Alte Werft, die Gesine mit einem Liegeplatz im Hafen an der Alten Werft als touristische Attraktion einzubinden und um die Gesine wieder stärker in das Bewusstsein der Bevölkerung zu verankern und um sie den Touristen zu zeigen.
Zusätzlich sollte der Hauptkanal bis zum Polak-Platz für historische Schiffe als Liegeplätze nutzbar gemacht werden. Das Hafenfest hat die Attraktivität deutlich gezeigt. Dazu muss eine Infrastruktur mit entsprechenden Versorgungsleitungen bereitgestellt und die Giesenbrücke abgerissen werden. Ebenso muss die Brücke bei dem Hotel Alte Werft verändert werden, so dass Schiffe in der Größenordnung der Gesine im Hauptkanal anlegen können.
Vielleicht ließe sich ein solches Freilichtschifffahrtsmuseum in das Musemskonzept des Landkreises integrieren und möglicherweise den Landkreis für eine Mitfinanzierung durch den Landkreis gewinnen.
Außerdem sollte Papenburg dem Beispiel der Niederlande mit ihren Hausbooten in den Grachten folgen und Teile des Hafens, die für den Hafenumschlag nicht mehr genutzt werden, für Hausboote zur Verfügung stellen. Das würde die Attraktivität Papenburgs steigern und gleichzeitig die Wohnungsnot verringern.

Archiv






































































































































































































































































Oldletter
Pressedokumente



IPAD-Grafik

 

Verwaltung gefährdet mit Ablehnung von SPD-Antrag Fahrradfahrer auf dem Weg zur Arbeit
Papenburg, Die SPD-Fraktion beantragt im Bauausschuss, dass das Gleisbett an der Straße Deverhafen als Fahrradweg ausgebaut wird. Die Straße ist vom Gründerzentrum zum Zollgebäude so schmal, dass Radfahrer immer wieder in gefährliche Situationen geraten. Der Abstand zu LKWs beträgt manchmal weniger als 15 Zentimeter. Täglich benutzen diese Straße rund 1000 Arbeitnehmer aus den angrenzenden Betrieben. Deshalb schlägt die SPD-Fraktion vor, das Gleisbett neben der Straße für Fahrradfahrer zu nutzen, indem auf das Gleisbett eine Teerschicht oder ein verdichteter Boden aufgetragen wird.
Die Stadtverwaltung hat sich verpflichtet, den Fahrradverkehr in Papenburg zu fördern genauso wie alle im Rat vertretenen Parteien in ihren letzten Wahlprogrammen für eine Verbesserung der Situation für Fahrradfahrer eintraten. Mit fadenscheinigen Argumenten lehnt die Verwaltung nun den Antrag der SPD ab und gefährdet täglich rund 1000 Arbeitnehmer, die mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren.
Die Stadtverwaltung behauptet, um einen gebrauchsfähigen, den Vorschriften entsprechenden Radweg herzustellen, sei es nicht mit dem „Teeren“ des Gleises getan. Die Holzschwellen der Gleisanlage seien nicht mehr tragfähig, sodass das Gleis an dieser Stelle erst einmal ausgebaut und die Schwellen entsorgt werden müssten. Aber gerade der Untergrund der Gleisanlagen ist soweit verdichtet, dass zwischen den Gleisen leicht ein Weg angelegt werden kann ohne die Gleisanlagen komplett abzubauen genauso wie es im weiteren Verlauf auch schon gemacht wurde.

Mehr

































































































































































































































































































































































































Kontakt



































































































































































































peteratraske.info

Verkehrsüberwachung
Geblitzt wird in der kommenden Woche an folgenden Stellen:
  Montag, 12.11.2018: Neuringe, Tunxdorf
  Dienstag, 13.11.2018: Langen, Lastrup
  Mittwoch, 14.11.2018: Hebelermeer, Papenburg
  Donnerstag, 15.11.2018: Steide, Bockhorst
  Freitag, 16.11.2018: Osterbrock, Haverbeck
  Samstag, 17.11.2018: Heitel
  Sonntag, 18.11.2018: Lathen
Darüber hinaus kann es weitere Kontrollen im gesamten Kreisgebiet


Pressemeldungen

Archiv 2000


Pressemeldungen

Archiv 2001


Pressemeldungen

Archiv 2002


Pressemeldungen

Archiv 2003


Pressemeldungen

Archiv 2004


Pressemeldungen

Archiv 2005


Pressemeldungen

Archiv 2006


Pressemeldungen

Archiv 2007


Pressemeldungen

Archiv 2008


Pressemeldungen

Archiv 2009


Pressemeldungen

Archiv 2010


Pressemeldungen

Archiv 2011
 

Pressemeldungen

Archiv 2012
 


Pressemeldungen

Archiv 2013
 


Pressemeldungen

Archiv 2014
 


Pressemeldungen

 Archiv 2015
 


Presseberichte

Archiv

 

Pressemeldungen
Archiv 2016

Pressemeldungen
Archiv 2017
 

Pressemeldungen
Archiv 2018

 

 

Neues aus Papenburg
SPD-Bürgertreff: Vorstellung Wasserverband Hümmling
Der SPD-Ortsverein Papenburg lädt zu seinem nächsten öffentlichen Bürgertreff alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch, den 14. November um 20:00 im Hotel Hilling am Obenende recht herzlich ein.
Auf dieser Veranstaltung stellt der Dipl. Ing. Thomas Rakers den Wasserverband Hümmling vor.
Weitere Themen werden u.a. auch die Wasserversorgung und die Wasserqualität in der Stadt Papenburg sein.
Auf diesem Bürgertreff haben die Bürgerinnen und Bürger auch die Möglichkeit, mit den Ratsmitgliedern zu diskutieren.

Neues aus dem Emsland
Slam by nature erneut im Meppener JAM
Der Poetry Slam für den Naturschutz findet am Samstag, 17. November, um 20 Uhr in Meppen statt. Vier Profi-Slammer treten gegeneinander an und performen Texte, die uns alle mehr oder weniger beschäftigen: Wie sieht die Zukunft unserer Erde aus, hab ich Bock auf Umweltschutz und vielen Dank für den vielen Müll. Als besonderen Höhepunkt gibt es zuvor am Freitag, 16. November, von 16 bis 20 Uhr sowie am 17. November von 10 bis 20 Uhr einen kostenlosen Workshop mit Profi-Slammer und Moderator Jens Kotalla vom RadioactiveSlam aus dem Alten Schlachthof in Lingen.
Wer selbst gerne auf der Bühne stehen möchte, kann an diesem kostenlosen Workshop im JAM teilnehmen. Anmeldungen für den Workshop sind telefonisch unter 05931 44-1578 sowie per E-Mail unter maike.hoberg@emsland.de möglich. Der Eintritt zum Poetry Slam ist frei.
 

Für Sie gelesen

Ems-Zeitung, 14.11.2018

181114 EZ Streit um Straße

 

Weitere Lyrik
Gedichte weitere Grafiken Portraits