Peter Raske

home
SPD
Plakate
Privates
Arbeit
Impressum
Aktuelles
Kontakt

aktualisiert am
14.11.2018

Link
privat
Archiv
Grafiken



www.helga-adam.de

 

chriralink_100x100

 

PRESSE
MELDUNGEN


 

Pressedokumente
privat
Archiv






































































































































































































































































Oldletter
Pressedokumente



IPAD-Grafik

 

































































































































































































































































































































































































Kontakt



































































































































































































peteratraske.info


Pressemeldungen

Archiv 2000


Pressemeldungen

Archiv 2001


Pressemeldungen

Archiv 2002


Pressemeldungen

Archiv 2003


Pressemeldungen

Archiv 2004


Pressemeldungen

Archiv 2005


Pressemeldungen

Archiv 2006


Pressemeldungen

Archiv 2007


Pressemeldungen

Archiv 2008


Pressemeldungen

Archiv 2009


Pressemeldungen

Archiv 2010


Pressemeldungen

Archiv 2011
 

Pressemeldungen

Archiv 2012
 


Pressemeldungen

Archiv 2013
 


Pressemeldungen

Archiv 2014
 


Pressemeldungen

 Archiv 2015
 


Presseberichte

Archiv

 

Pressemeldungen
Archiv 2016

Pressemeldungen
Archiv 2017
 

Pressemeldungen
Archiv 2018

 

 

Pressemeldung.

Verwaltung gefährdet mit Ablehnung von SPD-Antrag Fahrradfahrer auf dem Weg zur Arbeit
Papenburg, 13.11.2018: Die SPD-Fraktion beantragt im Bauausschuss, dass das Gleisbett an der Stra√üe Deverhafen als Fahrradweg ausgebaut wird. Die Stra√üe ist vom Gr√ľnderzentrum zum Zollgeb√§ude so schmal, dass Radfahrer immer wieder in gef√§hrliche Situationen geraten. Der Abstand zu LKWs betr√§gt manchmal weniger als 15 Zentimeter. T√§glich benutzen diese Stra√üe rund 1000 Arbeitnehmer aus den angrenzenden Betrieben. Deshalb schl√§gt die SPD-Fraktion vor, das Gleisbett neben der Stra√üe f√ľr Fahrradfahrer zu nutzen, indem auf das Gleisbett eine Teerschicht oder ein verdichteter Boden aufgetragen wird.
Die Stadtverwaltung hat sich verpflichtet, den Fahrradverkehr in Papenburg zu f√∂rdern genauso wie alle im Rat vertretenen Parteien in ihren letzten Wahlprogrammen f√ľr eine Verbesserung der Situation f√ľr Fahrradfahrer eintraten. Mit fadenscheinigen Argumenten lehnt die Verwaltung nun den Antrag der SPD ab und gef√§hrdet t√§glich rund 1000 Arbeitnehmer, die mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren.
Die Stadtverwaltung behauptet, um einen gebrauchsf√§higen, den Vorschriften entsprechenden Radweg herzustellen, sei es nicht mit dem ‚ÄěTeeren‚Äú des Gleises getan. Die Holzschwellen der Gleisanlage seien nicht mehr tragf√§hig, sodass das Gleis an dieser Stelle erst einmal ausgebaut und die Schwellen entsorgt werden m√ľssten. Aber gerade der Untergrund der Gleisanlagen ist soweit verdichtet, dass zwischen den Gleisen leicht ein Weg angelegt werden kann ohne die Gleisanlagen komplett abzubauen genauso wie es im weiteren Verlauf auch schon gemacht wurde.
Weiterhin behauptet die Stadtverwaltung, Durch den Ausbau des Bokeler Bogen werde es zuk√ľnftig m√∂glich sein, sogenannte ‚ÄěGanzz√ľge‚Äú, welche bevorzugt im Massengutverkehr eingesetzt werden, in den Deverhafen hinein zu schieben. Im G√ľterverkehrszentrum D√∂rpen hat man gerade wegen der Kosten auf ein solches Vorhaben verzichtet. Ganz abgesehen davon, dass ein Massengutumschlag vom Schiff auf die Bahn bei dem gegenw√§rtigen Zustand der Kaianlagen kaum m√∂glich ist, werden wohl bis zum Ausbau des Bokeler Bogens noch Jahre vergehen. ‚ÄěInzwischen riskiert die Stadtverwaltung das Leben von Fahrradfahrern.‚Äú